Wir CGM’ler sagen: Deutschland ist kein Billiglohnland!

04.09.2015 - Die Christliche Gewerkschaft Metall befürwortet den Vorstoß von Andrea Nahles, den Arbeitsmarkt weiter zu regulieren und Werkverträge vor weiterem Missbrauch zu schützen.

Die CGM verurteilt die Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte aufs Schärfste!

24.08.2015 - Der Vorsitzende des Landesverbandes Baden-Württemberg der CGM, Markus Malm, ruft zur Mitmenschlichkeit gegenüber den Flüchtlingen auf.

Aus- und Weiterbildung ist Aufgabe der gesamten Solidargemeinschaft!

07.08.2015 - Die Arbeitswelt ist einem tiefgreifenden Wandel unterworfen. Jetzt, wo wieder ein neuer Jahrgang von Auszubildenden startet, stellt sich erneut die Frage, wie sich von Jahr zu Jahr Ausbildungsinhalte zum digitalen Wandel gut in die Ausbildung integrieren lassen, ohne dass junge Menschen mit zu hohen Anforderungen überfrachtet werden und wie man kontinuierlich alle Generationen von Beschäftigten durch Weiterbildung für die Zukunft rüstet. Andrea Nahles will, dass die Bundesagentur für Arbeit Qualifizierer der Bundesdeutschen wird und die Finanzierung ausschließlich über die Arbeitslosenversicherung möglich machen. So geht es nicht!

CGM reicht Verfassungsbeschwerde gegen das Tarifeinheitsgesetz ein

14.07.2015 - Die Christliche Gewerkschaft Metall legt federführend im Verbund mit ihren Schwestergewerkschaften gegen das am 6.7.2015 vom Bundespräsidenten unterzeichnete Gesetz zur Tarifeinheit beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde ein.

Die Tarifautonomie hat sich bewährt – Das Gesetz zur Tarifeinheit muss gestoppt werden

02.07.2015 - Adalbert Ewen, der Bundesvorsitzende der CGM, appelliert an das Primat der Demokratie in der Politik!

CGM begrüßt den Abbau der kalten Progression durch die Große Koalition

19.06.2015 - Die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) hat die letzten Jahre immer wieder von der Bundesregierung gefordert, dass Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen von der guten Wirtschaftslage und den zunehmenden staatlichen Mehreinnahmen profitieren müssen.