Die CGM - das sind wir: Menschen wie Sie und ich, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, genauer hinzuhören, genauer hinzusehen und sich der Probleme unserer Kollegen und Kolleginnen und unserer Mitglieder anzunehmen. Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner in der Arbeitswelt.

Unser Auftrag

Wir unterstützen Sie von Mensch zu Mensch in allen Belangen rund um das Berufsleben - für ein sorgenfreies Arbeitsleben!

Unser Angebot

Neben der Absicherung im Arbeits- und Sozialrechtsschutz und einer erfolgreichen, fundierten sowie vernünftigen Tarifarbeit helfen wir Ihnen gerne, Ihr Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen und beraten Sie gerne zu Möglichkeiten Ihrer beruflichen Entwicklung.

Zur Historie

Die Christliche Gewerkschaft Metall wurde 1899 in Duisburg als Christlicher Metallarbeiterverband gegründet. Mit unserem reichen Erfahrungsschatz von 120 Jahren in der Arbeitnehmervertretung stehen wir jedem einzelnen Mitglied zur Seite und sehen uns dessen Sorgen und Nöten verpflichtet.

Wofür wir stehen

Persönlich. Menschlich. Nah.

Wir unterstützen Sie von Mensch zu Mensch in allen Belangen rund um das Berufsleben - für ein sorgenfreies Arbeitsleben!

Kurz und bündig: • Wir sind unabhängig von politischen Parteien, Kirchen, Regierungen und Unternehmen. • Wir sind anerkannter Tarifpartner und arbeiten in Selbstverwaltungsorganen mit. • Wir sind Ihnen ein zuverlässiger und vernünftiger Partner. • Wir haben Ihre Bedürfnisse im Blick. • Wir stehen Ihnen beratend zur Seite. • Wir stehen für persönliche Unterstützung von Mensch zu Mensch. • Wir helfen Ihnen, Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen. • Wir stehen füreinander ein. • Wir bestärken Sie in Ihrer beruflichen Entwicklung. • Wir sind unseren Mitgliedern und deren Sorgen und Nöten verpflichtet. • Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner in der Arbeitswelt.

Die CGM…

  • • …bekennt sich zur sozialen Marktwirtschaft und zur Sozialpartnerschaft.
  • • …tritt für Gleichberechtigung und die gerechte Bezahlung von Arbeit ein.
  • • …wendet sich gegen jede Form der Diskriminierung.
  • • …kämpft für ein freiheitliches Gewerkschaftswesen (Gewerkschaftspluralismus).
  • • …lehnt Gewerkschafts- und Beitragszwang ab.
  • • …wendet sich gegen prekäre Arbeitsverhältnisse.
  • • …kämpft gegen den Missbrauch von Werksverträgen.
  • • …setzt sich für den gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort ein.
Persönlich. Menschlich. Nah.