Treffen der CDA-AG im CGB mit Uwe Schummer (MdB) in Berlin

17.10.2018 - Der Bundesvorstand der CDA-Arbeitsgemeinschaft im Christlichen Gewerkschaftsbund hat sich unter Leitung ihres Vorsitzenden Ulrich Bösl zum Gespräch mit Uwe Schummer (MdB), dem Vorsitzenden der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, in Berlin getroffen.

"Wir sollten die Überhöhung der Elektromobilität zum Heilsbringer oder Jobkiller beenden."

16.10.2018 - Wenige Tage nach dem alarmierenden Sonderbericht des Weltklimarats zum 1,5-Grad-Ziel haben sich die EU-Umweltminister auf eine CO2-Reduktion um 35 Prozent bis 2030 verständigt. Während dieser politische Kompromiss weder Umweltschützer noch Automobilkonzerne befriedigt, mahnt die CGM eine umfassendere, realistische Betrachtung der Elektromobilität an.

Deutsche Post Glücksatlas 2018: Lange Pendelzeiten vermiesen das Arbeitsleben

12.10.2018 - Während der Großteil der Berufstätigen nur kurze Strecken pendelt und im Großen und Ganzen mit dem Arbeitsweg zufrieden ist, leiden die Langstreckenpendler. 54 Prozent der Berufstätigen mit einem einfachen Arbeitsweg von mehr als 40 Minuten sagen, dass sich das Pendeln negativ auf ihre Lebensqualität auswirkt.

CGM kommentiert: „Die Automobilindustrie sollte die Nachrüstung von Euro-5-Dieseln als einmalige Chance zur Rehabilitierung des Dieselmotors begreifen.“

08.10.2018 - Angesichts der Fahrverbote in mehreren deutschen Großstädten erkennt nun auch die Bundesregierung den gesellschaftlichen Stellenwert der Nachrüstung von Euro-5-Dieseln an. Die Christliche Gewerkschaft Metall begrüßt diese Rückkehr zur politischen Sacharbeit und kritisiert zugleich die defensive und zögerliche Haltung einiger Automobilhersteller in der Frage.

SBVler Peter Jonischkeit: „Jeder Fall ist individuell, doch der Einsatz lohnt sich.“

05.10.2018 - Anlässlich der bevorstehenden Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung im Herbst 2018 führte die DGZ ein Interview mit Peter Jonischkeit, einem engagierten SBVler der CGM mit langjähriger Erfahrung bei der MTU Rolls Royce Power Systems AG in Friedrichshafen. Im Gespräch äußert sich der gut vernetzte Schwerbehindertenvertreter zum gegenwärtigen Stand der Inklusion im betrieblichen Alltag, stellt ein gewachsenes Selbstbewusstsein schwerbehinderter Arbeitnehmer fest und wirbt zugleich für eine bessere Aufklärung und Sensibilisierung der Beschäftigten für die besondere Situation ihrer Kolleginnen und Kollegen.

JAVler Sergen Aydin: „Wir treten für ein gutes Miteinander ein und suchen nach Lösungen.“

05.10.2018 - Anlässlich der bevorstehenden Wahlen zur Jugend- und Auzubildendenvertretung im Herbst 2018 führte die DGZ ein Interview mit Sergen Aydin, einem engagierten JAVler der CGM bei der Firma Tenneco in Edenkoben. Im Gespräch schildert der Jugendvertreter, wie wichtig ein guter Draht zu den Betriebsräten ist, wie er mit zwischenmenschlichen Konflikten im Betrieb umgeht und was ihn bei seiner Arbeit motiviert.